Monate: März 2015

HALLO NACHBARN, HIER SIND WIR!

Hand aufs Herz: Die meisten von uns gehen morgens zur Arbeit, kommen spät nach Hause, essen, schlafen und gehen dann wieder zur Arbeit. Aber was wissen wir von unserem Nachbarn auf der anderen Seite der Wand? Lebt er/sie/es das gleiche Leben? Bis auf „Schöne Weihnachten“, „Guten Beschluss“ und „Trallala“ sind da so gut wie keine Berührungspunkte. Außer vielleicht Postpäckchen annehmen. Es soll allerdings einige Profi-Nachbarn geben, die ihr Nebenan schon mal mutig und ganz intim nach Zucker gefragt haben. Respect! Spaß beiseite: Wir sind Gespenster. Wir geistern schon viel zu lange viel zu alleine durch diese Welt. Wir sagen euch: Macht diesem Spuk ein Ende. Hier, heute, jetzt. Sagt „Hallo“ zu euren Nachbarn, ladet sie auf ein Bier ein, kocht zusammen, diskutiert über Gott und die Welt, schenkt ihnen diese erste Ausgabe; vielleicht ist es der Beginn einer wunderbaren Freundschaft! So viel zum philosophischen Ansatz. Jetzt erstmal: Schön, dass ihr da seid. Schön, dass ihr bis hierhin gelesen habt. Schön, dass ihr uns überhaupt in den Händen haltet: Ein neues Magazin auf die gute Nachbarschaft – …

SICH SELBST BEWUSST VERHAUEN LASSEN?

Sadomasochismus – ein Phänomen hinterfragt. INTERVIEW MIT DEM PSYCHOLOGEN LORENZ WOHANKA Was heißt sadomasochistisch aus psychologischer Sicht? Wir Psychologen beschäftigen uns mit dem Verhalten und Erleben der Menschen. Dazu gehört auch sexueller Sadomasochismus. Er klingt als Wort in der Sprachmelodie schon nur wenig weich und bringt auch im Alltagsgebrauch, also im Verhalten der Menschen, Härte mit sich. Für den sadistischen Teil der Sexualität bedeutet das verstärkte sexuelle Befriedigung durch das Zufügen von Schmerz oder Erniedrigung. Der masochistische Anteil wiederum besteht in einer Verstärkung sexueller Befriedigung durch das Erleiden von Schmerz oder Erniedrigung bzw. Demütigung. Mehr heißt Sadomasochismus für Psychologen erst einmal nicht. Wichtig zu wissen ist noch, dass Geschlechtsverkehr nicht zwingend an sadomasochistische Praktiken gekoppelt ist. Im Gegenteil, oft werden beide Spielarten sexuellen Lebens getrennt oder sadomasochistische Praktiken als Teile eines Vorspiels verwendet. Ab wann ist SM unnormal? Gibt es verschiedene EntwicklungsStufen, die man definieren kann? In der Betrachtung und Einordung von Sadomasochismus scheiden sich die Geister. Es gibt neben kulturellen, theologischen und gesellschaftlichen auch unterschiedliche psychologische sowie psychotherapeutische Betrachtungsweisen. Ein allgemeiner Nenner aus psychopathologischer Sicht findet sich …

Wenn die Flucht in Würzburg endet

ES GIBT MOMENTE IM LEBEN, DIE RÜCKEN ALLES WIEDER IN DIE RICHTIGE PERSPEKTIVE. DANN IST ES PLÖTZLICH EGAL, WELCHES AUTO MAN FÄHRT ODER OB MAN STRESS AUF DER ARBEIT HAT. ALS WIR HESAM TREFFEN, IST DAS SO EIN MOMENT. HESAM IST MIT 16 JAHREN AUS DEM IRAN GEFLOHEN, UM EINE ZUKUNFT ZU HABEN. SEIN GRÖSSTER WUNSCH HEUTE: ARBEIT FINDEN. Hesam Jafari wohnt nicht mit Hunderten anderen Flüchtlingen in einer Kaserne am Stadtrand. Sein Zuhause ist ein schmuckes Wohnhaus mitten im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld. Nichts unterscheidet es von den Nachbarhäusern. Fein säuberlich listet das Klingelschild seinen Namen und die der fünf Mitbewohner untereinander auf. Die Jungs sind zwischen 16 und 20 Jahre alt und haben eines gemeinsam: Sie alle kamen als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Deutschland. Nun leben sie im Außenwohnhaus des Don Bosco Berufsbildungswerks. Hesam ist Afghane. Sein Heimatland bekam er allerdings nie zu Gesicht – seine Kindheit verbrachte er im Iran. Seit dreieinhalb Jahren ist er nun schon in Deutschland. Nachdem Hesam sechs Monate in einer großen Flüchtlingsunterkunft in München zugebracht hatte, führte ihn sein …

ALLES LIEBE, ALLES GRÜNE!

ES DAUERT NOCH EIN BISSCHEN, BIS DIE BLUMEN WIEDER IM RINGPARK SPRIESSEN. GENAUSO SIEHT ES AUCH AUF DEM BALKON AUS. KEIN GRUND, DEN KOPF IN DEN SAND ZU STECKEN – MEINT DAS GARTENFRÄULEIN. Schließlich gibt es mehr als genug stylische Zimmerpflanzen, die das Leben schöner machen. Beweise gefällig? Beginnen wir beim Trend des Jahres: den Sukkulenten. Das ist ein Sammelbegriff für besonders saftreiche Pflanzen, die kaum Wasser zum Leben brauchen. Stattdessen speichern sie Flüssigkeit in ihren Blättern, Wurzeln und/oder dem Stamm. Bekannte und beliebte Vertreter der Sukkulenten sind Kaktee, Aloe Vera und Hauswurz. Doch die Auswahl ist schier unendlich. Hier findet garantiert jeder seine perfekte Zimmerpflanze. Zu meinen persönlichen Lieblingen zählt aktuell die Echeveria pulidonis. Sukkulenten eignen sich vor allem für diejenigen von euch, die in Sachen Pflanzenpflege noch etwas grün hinter den Ohren sind. Gegossen werden muss hier nur ein- bis zweimal pro Monat – ihr könnt also ruhigen Gewissens mal länger von zuhause fort sein. Im Sommer stehen Sukkulenten auch gerne mal im Freien und ziehen mit euch um auf den sonnigen Balkon. Mein Tipp: Hebt …

SHARET IN SCHAREN!

Bei der Sharing Community “Pumpipumpe” geht es darum, kleine Aufkleber am Briefkasten anzubringen und seinen Nachbarn auf diese Weise zu zeigen, welche Gegenstände man ihnen bei Bedarf ausleihen könnte. Bohrmaschine, Küchengeräte, Bügeleisen, sogar das WLAN kann so als “leihbar” gekennzeichnet werden. Fast 50 Gegenstände bietet “Pumpipumpe” als Briefkastensticker. GEGENSEITIG LEIHEN STATT KAUFEN Das neue Wandregal muss noch angebracht werden, aber keine Bohrmaschine da? Lust auf Kuchen, aber noch keine Backform besorgt? Zum Semesterbeginn wäre diese Sharing-Idee genau das Richtige für neu eingezogene Studenten, aber natürlich auch für jedermann, der nicht gerade einen ganzen Werkzeugkasten im Keller stehen hat, oder? Wäre doch super, könnte man eben mal am Briefkasten sehen, was die Nachbarn so zur Verfügung stellen. Viele Gegenstände benötigt man sowieso nur einmal und danach liegen sie nur zuhause herum. Lohnt sich also kaum, sie zu kaufen. Dieser Gedanke der Share-Economy unterstützt vor allem ein bewussteres Konsumverhalten. Gleichzeitig würde man sich beim nachbarschaftlichen Ausleihen auch untereinander näher kennenlernen. Potenzial in Würzburg Das gegenseitige Ausleihen erfordert lediglich LIEBE NACHBARN, die bereit sind, ihre Gegenstände auszuleihen und ebenso …

STADTBILD-KOMMISSION

Dieses Gebäude in der Kroatengasse besitzt im Ansatz durchaus einige architektonische Qualitäten. Die dezenten, pastelligen Farben strahlen aber eine gewisse Traurigkeit und Anonymität aus. In den Wohnungen mit großem Balkon lässt es sich aber wahrscheinlich bestimmt gut wohnen. KANN DAS DA VORNE WEG? BITTE NICHT, DENN: DER VORGELAGERTE, FESTSTEHENDE SONNENSCHUTZ DIESES HÜBSCHEN GEBÄUDES IN DER SPIEGELSTRASSE NENNT SICH „BRI-SOLEI“. ES IST EIN CORBUSIER-MOTIV, DAS SEINEN URSPRUNG IN DER ARABISCHEN WELT HAT. Der aus Würzburg stammende Architekt Walther Betz († 2010) ist sehr renommiert und ist unter anderem auch für das Hörsaal-Gebäude an der Uni Hubland sowie das markante Hypovereinsbank-Hochhaus in München verantwortlich. Die rote Farbe kommt zwar eher gewöhnungsbedürftig daher, doch das Gebäude ist in seiner Offenheit durchaus mutig: Mitten in der Enge der Stadt zur damaligen Zeit ein einsehbares Gebäude mit großer Verglasung zu errichten, war durchaus provokant und ein echtes Statement. Die heutige Nutzung und Gestaltung der Ladenfläche im Parterre stimmt den architektonischen Betrachter allerdings eher traurig. IRGENDWIE SCHÖN DIE GRAZILEN BALKONE UND WUNDERSCHÖN VERSPIELTEN GLASSTEINE DER 50ER-JAHRE-Nachkriegsarchitektur STELLEN SICH BEWUSST GEGEN DIE …

WIR MALEN DICH AN

INTERVIEW: DIE BEIDEN MAKEUP-PROFIS NICOLE & NADJA ARBEITEN ALS MASKENBILDNERINNEN IM MAINFRANKEN THEATER WÜRZBURG. WAS IST DAS INTERESSANTE AN EUERER ARBEIT? Es ist toll, sich immer wieder neuen kreativen Herausforderungen zu stellen. Da unsere Arbeit nicht nur Schminken und Frisieren beinhaltet, sondern auch die Anfertigung von Special Effects – abgeschlagene Köpfe, Wunden, Narben und viel Blut – sowie Perücken und Masken, wird es bei uns nie langweilig. Im Theater gibt es durch die unterschiedlichen Stücke jede Menge Abwechslung. Und die Anforderungen in den verschiedenen Einsatzgebieten des Maskenbildners, wie z. B. am Filmset oder bei einem Fotoshooting, sind immer anders. Es ist vor allem immer wieder spannend, die Verwandlung einer Person in die Rolle mit Frisur und Make-up zu beeinflussen und zu formen. WIE WIRD MAN MASKENBILDNERIN? Die Ausbildung zur Maskenbildnerin dauert drei Jahre und erfordert eigentlich keine besondere Vorbildung. Dennoch ist es recht schwierig, sich gegen die meist hohe Anzahl der Bewerber durchzusetzen. Daher ist es von Vorteil, wenn man schon eine Friseurlehre oder ein Jahrespraktikum in der Tasche hat. Natürlich spielen als Grundvoraussetzung Kreativität, Interesse …

KEIN BOCK AUF BEEF?

VEGETARISCHER SCHNELLIMBISS VOM FEINSCHMECKER 2015 AUSGEZEICHNET: DIE VEGGIE BROS. EROBERN WÜRZBURG Seit letztem Herbst hat Würzburg einen vegetarischen Schnell-      imbiss. In ihrem Lokal in der Juliuspromenade 38 zaubern die Veggie Bros. Manu und Steffen tolle fleischlose Leckereien – zum Genießen vor Ort oder auch to go. Beide sind seit vielen Jahren eng befreundet und lieben gutes Essen. Während gemeinsamer Lern-Sessions an der Uni entstand schließlich die Idee zu den Veggie Bros. Das Liebe-Nachbarn-Team hat bei den Jungs zum Probeessen vorbeigeschaut. Wie wir’s fanden, fragt ihr euch? JEDES GERICHT EIN HIGHLIGHT Zugegeben: Ein oder zwei unserer redaktionsinternen Fleisch-Fans hatten zunächst Zweifel. Doch es dauerte nicht lange, da wurden sie auf außergewöhnlich leckere Weise vom Gegenteil überzeugt. In einem Wort: hammermäßig. Anders können wir die Speisen, die uns von Manu und Steffen aufgetischt wurden, nicht beschreiben. Falafelbällchen, Grillgemüse, verschiedene Saucen, selbstgemachtes Ketchup und handgeschnitzte Pommes, dazu frischer Blatt- und scharfer Karottensalat – vieles davon Marke Eigenbau, Herkunftsland: Balkonien. All die Frische und Natürlichkeit schmeckt man mit jedem Bissen. Auch auf die Gefahr hin, dass uns …