ARBEIT & VERGNÜGEN, NEWS

Faire & stilvolle Mode

Unter dem Motto „Kleines Glück mit großer Wirkung“ bietet liten lycka und JAC fairproduzierte Kleidung an. Dass dies nichts mit zeltförmigen, tristen Kleidern und Jutebeuteln zu tun hat, wird schnell klar.

Der neu eröffnete Laden besteht aus zwei Bereichen, die vonJill Collins und Diana Moegen geführt werden. liten lycka steht  für das kleine Glück im Leben, welches sich durch gemütliche Wohn-accessoires ins Heim holen lässt. JAC bedeutet Just Act Collective: Gemeinsam etwas Gutes tun. Durch ihr eigenes Handeln möchte Jill auf globaler Ebene im Alltag ihrer Partner, Näherinnen und Kundinnen etwas Gutes tun. So handeln alle gemeinsam – und füreinander.

Nachhaltige Unterstützung der Näherinnen
Während ihres Studiums am Fashion Institute of Technology in New York hegte Jill den Traum von einem Laden, um kleine Labels zu unterstützen. Als sie nach Deutschland zog, wurde soziale Gerechtigkeit immer wichtiger für sie. Heute unterstützt Jill mit JAC aufstrebende Designer, kleine Labels – und deren Näherinnen. Am liebsten bietet Jill Kleidung von Labels wie Elegantees an, bei dem nepalesische Frauen arbeiten, die der Zwangsprostitution entkommen sind – und nun eine neue Existenzgrundlage haben. Andere Labels wie eyd investieren viel in ihre Mitarbeiter und tragen dazu bei, dass sich die Arbeitsbedingungen von Näherinnen verbessern.

Es ist ein großes Anliegen von Jill, moderne Sklaverei zu bekämpfen. Menschenhandel ist kein Mythos, sondern für viele Menschen bittere Realität in unserer globalisierten Welt. Das Gute ist: Wir als Konsumenten können gemeinsam etwas dagegen tun. Jill hat für sich einen Weg gefunden, ihren Sinn für soziale Gerechtigkeit und ihre Leidenschaft für Mode zu verbinden.

Vegane Seide, Bio-Baumwolle und faire Produkte
JAC beweist, dass fairproduzierte Mode gut aussieht und zeitgemäß ist. Jill liebt schöne Designs und liegt viel Wert auf nachhaltige Materialien wie Bio-Baumwolle, vegane Seide und recycelte Wolle, die sich auf der Haut gut anfühlen. Die Mode-Labels sucht sie sorgfältig selbst aus. So setzt sie ihre Ressourcen zu einem guten Zweck ein – und gibt ihren Kundinnen ebenfalls die Möglichkeit, einen bewussten Konsum zu wählen. Denn darum geht es bei JAC: Mehr Bewusstsein für den eigenen Stil und das eigene Konsumverhalten zu bekommen. Neben Info-Veranstaltungen zu dem Konzept von JAC sind Workshops geplant, bei denen Kundinnen lernen, den eigenen Stil zu unterstreichen und sich in der Kleidung wohl zu fühlen. Gerne bietet sie daher Style-Events an, damit Kundinnen neue Trends aus- und exklusive Schätze aus dem Lager anprobieren können.

liten lycka und JAC am Vierröhrenbrunnen in Würzburg lädt dazu ein, schöne Produkte zu entdecken – und mit den eigenen Einkaufsentscheidungen etwas Gutes zu tun.